50 Jahre PzAufklBtl 12 in Ebern

Kameradschaftstreffen am 26.09.2020

Nach der Gründung des Panzeraufklärungsbataillons 12 (PzAufklBtl 12) im Jahre 1966 fand die endgültige Aufstellung des Bataillons vor 50 Jahren am 01.10.1970 mit der feierlichen Übergabe der Truppenfahne auf dem Antreteplatz der Rhönkaserne in Wildflecken statt. Nur wenige Wochen später verlegten erste Soldaten des Bataillons (2./PzAufklBtl 12) in die Balthasar-Neumann-Kaserne nach Ebern, dem neuen Garnisonsstandort des Bataillons. Dieses historische Ereignis hat die Kameradschaft des PzAufklBtl 12 e. V. mit einem Kameradschaftstreffen gewürdigt. Daher trafen sich im Namen der Vorstandschaft mit ihrem Ersten Vorsitzenden Wolfgang Hagedorn die Mitglieder zum Kameradschaftstreffen mit Mitgliederversammlung und Neuwahlen der Vorstandschaft in der ehemaligen Balthasar-Neumann-Kaserne, im Frauengrund 3 in Ebern.

30 Mitglieder (Delegierte) konnte der Erste Vorsitzende im großen Tagungsraum des mittlerweile ins Landhotel „Stadl“ umfunktionierten Kompanie Gebäudes zur Mitgliederversammlung begrüßen. Ganz besonders die Ehrenvorsitzenden der Kameradschaft Joachim Aschmoneit und Harry Bohl. Bei der Totenehrung wurde den Verstorbenen Mitgliedern gedacht besonders an einen der letzten Bataillons-Kommandeure Generalmajor a. D. Andreas Berg. Nach Überprüfung der Beschlussfähigkeit folgte die Verlesung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung und den Berichten des Vorsitzenden, des Schatzmeisters sowie der Entlastungsbericht der Kassenprüfer. Nach Entlastung der Vorstandschaft, die von den Mitgliedern einstimmig angenommen wurde, und der Bildung eines Wahlausschusses, gingen die Neuwahlen per Akklamation im Rekordtempo von statten, da sich alle einig waren. Die neue Führungsmannschaft bilden als Erster Vorsitzender Wolfgang Hagedorn, Stellvertretender Vorsitzender Reinhold Klein, Schatzmeister: Oliver Hübel und Schriftführer: Michael Thomas. Beisitzer sind: Wilhelm Kleinlein, Johann Salb, Günter Lenhart und die Ehrenvorsitzenden Achim Aschmoneit und Harry Bohl. Kassen Prüfer Alfons Appel und Franz Vogt. Im Anschluss an die Neuwahlen wurden die Vorhaben der Rest Veranstaltungen in 2020 mit einem Ausblick auf 2021 besprochen. Mit aktuell 145 Mitgliedern steht die Mannschaft gut da. „Sie will weiterhin die Kameradschaft am Leben erhalten und neue Mitglieder gewinnen“. Das Garnisonsmuseum findet guten Anklang in der Bevölkerung. „Es kommen immer wieder Anfragen, auch von Jüngeren und vielfach von Gruppen, die das Museum besichtigen wollen“. Nach der Versammlung konnte Hagedorn bei einem Empfang mit anschließender Feier die geladenen Gäste begrüßen. Unter ihnen die Herren Jürgen Hennemann, Erster Bürgermeister der Stadt Ebern, Oskar Ebert, Stellv. Landrat vom Landkreis Haßberge, OTL Matthias Weber, Bataillonskommandeur vom Aufklärungsbataillon 13 aus Gotha, sowie Reiner Dehler, Erster Vorsitzender des Freundeskreis ehem. 101er und 103er Panzergrenadiere. Unter die Gäste gesellte sich auch eine Abordnung aus Sondra, Abordnungen der Reservistenkameradschaften aus Ebern, Knetzgau und Hochstadt und der Fallschirmjäger- Kameradschaft „Fritz Walter“ aus Zweibrücken die die weiteste Anreise hatte. Hagedorn begann seine Begrüßungsansprache mit einem Rückblick auf 50 Jahre Panzeraufklärer in Ebern. Es folgten Grußworte der Geladenen Gäste mit Gastgeschenke Austausch. OTL Matthias Weber hatte als Überraschung die Truppenfahne des ehem. Panzeraufklärungsbataillons 12 im Gepäck die er Symbolisch an Wolfgang Hagedorn überreichte. OTL Matthias Weber kam mit einer kleinen Abordnung nach Ebern. Er präsentierte einen Spähpanzer Fennek mit Besatzung der im Anschluss an die Grußworte besichtigt werden konnte. Ebenso bestand die Möglichkeit zu einem Besuch des Garnisonsmuseum. Beim gemeinsamen Abendessen und dem Ende der Veranstaltung folgten viele Gespräche aus alten Zeiten.

Foto 1 zeigt von links vor dem Spähpanzer Fennek die neue Vorstandschaft: Reinhold Klein, Michael Thomas, Joachim Aschmoneit, Oliver Hübel, Johann Salb, Wolfgang Hagedorn, Wilhelm Kleinlein, OTL Matthias Weber, Harry Bohl, Horst Dietrich und Günter Lenhart.

 

Foto 2 zeigt OTL Matthias Weber bei der Symbolischen Übergabe der Truppenfahne vom Panzeraufklärungsbataillon 12 an Wolfgang Hagedorn.

 

Foto 3 zeigt vor dem Spähpanzer Fennek von links den Ersten Vorsitzenden Wolfgang Hagedorn, den Stellv. Landrat vom Landkreis Hassberge Oskar Ebert, den Ersten Bürgermeister der Stadt Ebern Jürgen Hennemann und den Bataillonskommandeur vom Aufklärungsbataillon 13 aus Gotha